Was ist PLA-Kunststoff und warum haben wir uns für ihn entschieden?

Die Herstellung von PLA.


PLA wird hauptsächlich aus pflanzlicher Stärke und künstlich gewonnener Milchsäure hergestellt und besteht somit überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen. Das Material wird aktuell hauptsächlich für Verpackungen wie Joghurtbecher und im 3D Druck verwendet.


Welche Eigenschaften hat PLA?


Für die meisten Einsatzgebiete eignen sich 3D Modelle aus PLA sehr gut, da es eine hohe mechanische Belastbarkeit besitzt und eine hohe Beständigkeit gegenüber Ölen und Fetten aufweist. Modelle können Temperaturen von -10 °C bis +50 °C ohne Verformung standhalten. Das Material ist für Modelle mit mäßiger mechanischer Belastung geeignet, da es spröder ist als andere Kunststoffe. PLA verbiegt sich weniger und bricht somit schneller als z. B. ABS.


Ist PLA Kompostierbar oder nicht?


PLA ist nach EN 13432 (Euronorm) biologisch abbaubar, allerdings bedeutet dies nicht, dass PLA in wenigen Wochen im Gartenkompost zersetzt wird. Für das Kompostieren müssen bestimmte thermische Voraussetzungen geschaffen werden, welche meist nur in speziellen industriellen Kompostieranlagen herrschen. Der Kunststoff zersetzt sich um ein Vielfaches schneller als konventionelle Kunststoffe. Dies bedeutet jedoch nicht, dass er die Lösung aller Probleme ist.

Auch wenn der Kunststoff aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden kann, gilt das alt bewährte reduce-reuse-recycle Mantra. Wenn du dein 3D gedrucktes Modell nicht mehr für den eigentlichen zweck brauchst, überlege erst, ob du es anders verwenden kannst, geht dies nicht, kannst du es bei uns recyceln.


Wie PLA recycelt werden kann.


Da auch das herstellen von Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen einen negativen Einfluss auf die Umwelt hat, versuchen wir möglichste viel PLA wiederzuverwenden. Eine der größten Probleme beim Recycling von Kunststoffen ist die Mischung verschiedenster Kunststoffe mit unterschiedlichen Eigenschaften und die Verunreinigung dieser mit Kleber, Farbe etc.. Anders als z. B. bei Verpackungen von Lebensmitteln bestehen 3D Drucke meist nur aus einem Kunststoff und aus einer Farbe. Dies erleichtert das Wiederverwerten deutlich.

Um diesen Prozess noch effizienter zu gestalten Arbeiten wir an einem kompletten Wertstoffkreislauf. Du kannst dein Modell direkt bei uns recyceln und wir kümmern uns mit unserem Partner darum, dass es zu neuem 3D Druck material wird. Dies passiert direkt in Deutschland, da wir unseren Abfall nicht verkaufen.



Solltest du dir unsicher sein und weitere Fragen haben schreib uns gerne.